eEtiquette: 10 Ratschläge für die Telekom

Die passende Antwort auf die tolle Idee einer eEtiquette von der Deutschen Telekom mit 101 Super-Ratschlägen findet man bei jetzt.de: 10 Ratschläge für die Telekom.

Dummerweise hat man in der 101-Punkte umfassenden Liste ein paar grundlegende Dinge vergessen. Deshalb helfen wir dem ehemaligen Staatsbetrieb mal auf die Sprünge. Zehn ganz einfach Regeln für das Leben mit digitaler Kommunikation:

1. Wenn jemand anruft, schickt man ihn nicht in eine mehrstündige Warteschleife und nervt ihn mit ständigem Sounddesign und dem Hinweis auf den nächsten freien Platz. Einfach rangehen und Problem lösen, wäre super!

2. Wenn ein Kunde ins Ausland in den Urlaub fährt, heißt das nicht, dass er jetzt Millionär ist und man seinen Handy-Tarif ungefragt auf dieses Einkommens-Niveau anpassen darf.
[…]

Das ist echt lustig.

Einen weiteren Kommentar findet man bei Philipp Otto: Jetzt wirds ernst: Telekom veröffentlicht Netz-Knigge.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

9 Ergänzungen

Ergänzung an Trittbretttreter Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.