Miro 2.5 ist raus

Der freie Video-Player Miro ist in der Version 2.5 erschienen. Wie immer ist alles schneller und besser geworden. Miro bietet jetzt auch Audio-Podcasts im Miro Guide und hat verbesserte Youtube-Downloadmöglichkeiten.

Ansonsten gibt es einige Designverbesserungen, neue Shortcuts und eine intelligentere Torrent-Verwaltung. Miro ist für Linux, Windows und OS-X erhältlich und kann hier heruntergeladen werden.

No Tracking. No Paywall. No Bullshit.

Unterstütze auch Du unseren gemeinwohlorientierten, werbe- und trackingfreien Journalismus.

Die Arbeit von netzpolitik.org finanziert sich zu fast 100% aus den Spenden unserer Leser:innen. Werde Teil dieser einzigartigen Community und unterstütze jetzt unsere Arbeit mit einer Spende.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

3 Ergänzungen

  1. Ich hab Miro seit einer der aller ersten Versionen immer mal wieder getestet – bissher wirkte es immer zu bloated, ein wenig behäbig undirgendwie einfach nicht wie aus einem Guss – wird wohl mal wieder Zeit, dass ich meine Meinung auf den Prüfstand stelle: „faster performance“ klingt ja vielversprechend :)

    Hier übrigens zwei Video Podcasts, die jeder Miro User unbeding abonnieren sollte:
    1) Citizen Reporter – http://citizenreporter.org/category/video/
    2) Democracy Now! – http://www.democracynow.org/

Ergänzung an micuintus Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.