ARTE über Proteste gegen Überwachung in Schweden

ARTE brachte heute einen knapp 3 Minuten langen Bericht über die schwedischen Proteste gegen Internet-Überwachung:

[Danke an Torsten]

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

2 Ergänzungen
  1. In der Sache zwar interessant und richtig, finde ich den Beitrag aber qualitativ eher unter normalem arte-Niveau. Die Befürworter des Gesetzes kamen nur unzureichend zu Wort – allein die Aussage des Verteidigungsministers wurde ohne Kommentar eingebunden. Zudem ist die Info zu Lex Orwell und „1984“ schlicht falsch. Das Buch ist nicht 1984 erschienen, sondern 1948/49. Hat keiner der beteiligten Journalisten das Buch gelesen?

Ergänzung an josef Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.