monatliches Archiv:: Februar 2008

EU-Kampagne: Sound Copyright

Die Electronic Frontier Foundation und die britische Open Rights Group haben mit „Sound Copyright“ eine EU-weite Kampagne gegen die Ausweitung von Urheberrechtslaufzeiten gestartet. Zentrales Element ist eine Petition, die man unterschreiben kann.

34.443 Verfassungsbeschwerden gegen die Vorratsdatenspeicherung

… sind jetzt auf dem Weg nach Karlsruhe. Das sind insgesamt 12 Umzugskartons mit Vollmachten und dem 331 Seiten langen Schriftsatz, der diese Klagen an die Klagen der acht Erstbeschwerdeführer vom 31.12.2007 „anhängt“.

Früher war alles besser beim Chaosradio

Tim Pritlove schaut auf zwölf Jahre Chaosradio zurück und blickt dabei in die Zukunft: Früher war alles besser.

Politiker-Sprech mit Brigitte Zypries

Die Süddeutsche Zeitung hat unsere Bundesjustizministerin Brigitte Zypries interviewt: „Unsere Geldstrafen werden der Wirklichkeit nicht mehr gerecht„. SZ: Wenn man im Internet die Blogs liest und die wütenden Proteste gegen Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung, dann stellt man fest: Der Staat verliert die Generation Internet.

Nachrichtenüberblick vom 28.2.2008

Golem: Für den Futurologen Ray Kurzweil sind virtuelle Welten real. Berliner Morgenpost: Drei Jahre Haft für falschen Facebook-Prinzen. ars technica: EU may begin treating ‚Net censorship as a trade barrier.

Ausschreibung für den fair music Award 2008

Die österreichische Initiative fair music hat eine Ausschreibung für den „fair music Award 2008“ gestartet. Mit dem Award möchte man “ vorbildliches Verhalten im Music Business“ auszeichnen.

Offener Brief von Hu Jia: „The Real China and the Olympics“

Der chinesische Menschenrechtler Hu Jia sitzt seit dem Jahreswechsel wegen „Anstiftung zur Subversion“ im Gefängnis. Sein offener Brief „The Real China and the Olympics“ wurde bereits September 2007 veröffentlicht, aber bisher nicht übersetzt.

Chaosradio 132: Computerverwanzung

Gestern Abend gab es bei Fritz-Radio das monatliche Chaosradio. Direkt aus Karlsruhe kommend waren Constanze Kurz, Erdgeist und Frank Rieger im Studio, um über „Computerverwanzung – Aktuelle Berichterstattung über den Status Quo im Bereich Online-Durchsuchung“ zu berichten.

Wie nennen wir denn jetzt das neue Grundrecht?

Das gestern neu vorgestellte “Grundrecht auf Gewährleistung der Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme” ist nicht besonders flüssig, wie die de-bug auch schon erkannte. Das von zahlreichen Medien verwendete „Computer-Grundrecht“ kann es aber auch nicht sein.

Neue Fotos von Abu Ghraib

Wired-Science hat neue Fotos von Menschenrechtsverletzungen in Abu Ghraib veröffentlicht. Ist nichts für schlechte Nerven oder wie man gerne im Vorspann von Serien sagt: „Viewer discretion is advised.“

Das Greenpeace Cebit-Blog

Greenpeace hat jetzt passend zur kommenden Messe das „Cebit-Blog“ gestartet. Dort wird über giftige IT, Elektroschrott und umweltschonende Alternativen berichtet. Während der Cebit soll dort auch täglich über Aussteller und ihrem Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz berichtet werden.

EU-Kommission verhängt Zwangsgeld in Höhe von 899 Mio. EUR gegen Microsoft

Die EU-Kommission verkündet in einer Pressemitteilung: Kartellrecht: Kommission verhängt Zwangsgeld in Höhe von 899 Mio. EUR gegen Microsoft wegen Nichteinhaltung ihrer Entscheidung vom März 2004. Die Europäische Kommission hat ein Zwangsgeld in Höhe von 899 Mio.

NetzpolitikTV 030: Richard Stallman über Freie Software

In der Folge 030 von NetzpolitikTV habe ich Richard Stallman, den Begründer der Freien Software Bewegung, interviewt. In dem ca. 10 Minuten langen Gespräch geht es um die Hintergründe von Freier Software, der Frage, wieso gerade Schulen sich vom Monopol lösen müssten und was jeder einzelne für den Erhalt und Ausbau von Freiheit tun kann.

Gott sei Dank dürfen wir bei Ermittlungsersuchen solche Daten nun herausgeben?

Spiegel-Online hat ein Interview mit dem StudiVZ-Geschäftsführer Marcus Riecke: „Gott sei Dank dürfen wir Kiffer-Fotos jetzt den Behörden geben„. Dabei wundert mich vor allem eine Passage: SPIEGEL ONLINE: Welche Konflikte?

Neues Grundrecht auf Gewährleistung von Vertraulichkeit und Integrität von Informationssystemen

Hier gibt es die ganze Übersicht zur Entscheidung des Bundesverfassungsgericht.

Die Entscheidung: Online-Durchsuchung beim Bundesverfassungsgericht

Das Bundesverfassungsgericht verkündet heute in Karlsruhe das Urteil zur Online-Durchsuchung in NRW. Wir dokumentieren hier über den Tag verteilt die Reaktionen, Berichterstattung und Ereignisse rund um die Entscheidung.

Konferenz: Privatheit und Öffentlichkeit. Grenzziehungen und Grenzverschiebungen

Die Heinrich Böll Stiftung Brandenburg veranstaltet vom 13. – 15. März 2008 in Potsdam eine Konferenz zu „Privatheit und Öffentlichkeit. Grenzziehungen und Grenzverschiebungen„: Grenzziehungen zwischen privaten und öffentlichen Bereichen sind für das Selbstverständnis des liberalen Verfassungsstaats konstitutiv.

Bayern2 Radio: Kryptographie

Radiosendung von Bayern2 IQ – Wissenschaft und Forschung – u.a. mit Constanze Kurz: Wer im Internet eine Reise bucht oder eine Überweisung tätigt, will sicher sein, dass seine Daten nicht in unbefugte Hände fallen.

„Wo ist denn da eine Überwachungslücke?“

Focus Online hat ein lesenswertes Interview mit dem Bundesdatenschutzbeauftragten Peter Schaar zur Vorratsdatenspeicherung und der Online-Durchsuchung: „Wo ist denn da eine Überwachungslücke?“ FOCUS Online: Herr Schaar, Sie bezeichnen die heimliche Online-Durchsuchung durch Geheimdienste und Strafverfolgungsbehörden als „bedenklichen Schritt zu einer immer umfassenderen Überwachung“.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden