Neues von der BBC

Wortfeld berichtet über die Zukunft von BBC News: BBC 3-in-1

Dass die BBC sparen muss und daher bis zu 1.800 Mitarbeiter gehen sollen, ist mittlerweile bekannt. Die spannende Frage ist, wie das insbesondere im Nachrichtenbereich passieren wird.

Spiegel: BBC macht Werbung

Als erster öffentlich-rechtlicher Sender in Europa hat die BBC grünes Licht erhalten, ihre internationalen Web-Angebote über Werbung zu refinanzieren. Damit konkurriert ein gebührenfinanzierter Sender erstmals direkt mit Medienhäusern aus der Privatwirtschaft.

Heise: BBC-Archiv auch für Linux und Mac.

Die BBC muss den Zugang zu ihrem Online-Archiv künftig plattformneutral gestalten. Um entsprechenden Auflagen des BBC-Aufsichtsgremiums gerecht zu werden, will die britische Nachrichteninstitution ihre audiovisuelles Internet-Angebot auch Nutzern von Mac- oder Linux-Systemen zugänglich machen. Der im Sommer in den Testbetrieb gegangene aufgebohrte iPlayer ist zunächst noch Windows-Nutzern vorbehalten; ob es auch Versionen für andere Systeme geben werde, blieb zunächst offen. Nach Protesten, unter anderem des Open Source Consortiums, versprach die BBC allerdings nachzubessern.

Kommentar der Open Rights Group: BBC U-turn: Full iPlayer service may never be available to Mac and Linux Users.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

Eine Ergänzung

Ergänzung an erlehmann Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.