Montag Abend bei Fritz: Berliner Datenschützer am Telefon

Holger Klein macht am Montag eine interessante Radiosendung auf Fritz:

Weitersagen: am kommenden Montag, dem 26. Februar 2007 zwischen 22:00 Uhr und 01:00 Uhr habe ich den Berliner Datenschützer Alexander Dix zu Gast in meiner Sendung. Ich kann mir vorstellen, dass es auch einiges zu besprechen gibt, von dem ich noch keine Vorstellung habe und würde mich über umfangreiche, qualifizierte Beteiligung sehr freuen. Wer sich nicht live per Telefon beteiligen möchte, kann mir auch gerne schonmal vorab eine Mail schicken oder hier kommentieren. Dann stelle ich die Fragen.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

9 Ergänzungen

  1. Hab ich bei Holger auch schon gelesen, frage mich aber, wie man das ausserhalb vom Empfangsgebiet von Fritz empfangen kann. Einen schönen Podcast wie beim Chaosradio gibt es wohl leider nicht :(

  2. mit OnlineTV 3(Freeware)kannst Fritz wunderbar empfangen…
    http://www.onlinetv3.de/index.php
    (Radiosender\Radiosender DE – Ost\Brandenburg\Fritz)

    übrigens 1A Sender … gute Musik und qualifizierte Zwischenthemen … und nicht so ein „gespielte Heiterkeit – Sender“ die ihre Blitzermelder „Meldeheld“ oder Blitzerpetze“ nennen … *LOL* wie einfallsreich …

  3. Ah cool. Stimmt. Auf die Idee mit dem live-Stream hätte ich auch echt mal kommen können. 8) Danke für die Erleuchtung.
    @ Erik: ich bin nicht so der Radiohörende (ausser WDR5! und dlf), von daher werde ich nicht unbedingt zum Fritz-Hörer. ;) Aber auch danke für den Tipp. Schau ich mir mal an.

  4. nachtrag: hab mir gerade mal geguckt onlinetv3 angeguckt. Da nur für Windows, daher nicht für mich nutzbar. :-/ Naja, der Stream wird hoffentlich funktionieren. Auch wenn ich mich bis heute frage, warum die ÖR-Sender so ’nen Real-Blödsinn nutzen :-( Aber das gehört jetzt nicht zum Beitrag.

  5. Gibt es auch über Astra Digital zu empfangen, spart dann sogar Bandbreite, falls jemand Sat hat und diese eher traditionelle Lösung vergessen hat.

Ergänzung an isinkwa Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.