Feeds remixen

Bleed von de:bug hat etwas entdeckt, Pipes: Rewire the web bei Yahoo. Wenn uns heute im Büro eine Sache vom Arbeiten abhalten wird dann bestimmt das hier:

„Pipes is a hosted service that lets you remix feeds and create new data mashups in a visual programming environment. The name of the service pays tribute to Unix pipes, which let programmers do astonishingly clever things by making it easy to chain simple utilities together on the command line.“

Soweit so gut. Warum will man das benutzen? Erstens ist die Schwemme an RSS-Feeds, durch die man sich mittlerweile kämmt, manchmal nur noch schwer zu bewältigen. Dann steigt man um auf spezieller Blog-Searchengines, aber das hat eben den Nachteil, dass man nicht sonderlich speziell suchen kann. Pipes allerdings lässt einen alle möglichen Filter einbauen, und damit ziemlich obskure spezielle und vor allem automatisierte Suchen basteln, die selbst die – jedenfalls bei mir – komplexen Email-Filter übertreffen.

Ich glaube das ungesehen. Ich mochte früher die Filter bei The Bat!, aber die waren ja nur für Emails gut. Virtuelle Ordner allein machen noch keinen großen Aha-Effekt, und die konnte man nicht gut teilen.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

4 Ergänzungen

  1. Pipes bekommt jetzt vom netzpolitik-RSS-Feed einen 403-Fehler zurückgegeben (Forbidden). Wurde Yahoo in eine Sperrliste aufgenommen oder ist das nur ein vorübergehendes technisches Problem?

Ergänzung an carsten raddatz Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.