Was würde Jesus downloaden?

…na zum Beispiel „Linux for Christians“ in Form einer „Ubuntu Christian Edition„. Mit dabei ist die Killer-Application „GnomeSword„, ein top-aktuelles Linux-Programm zum Studium der Bibel, basierend auf dem Sword Project.

Für die Kinder gibt es auch noch zusätzlichen Spass:

Ubuntu Christian Edition also includes fully integrated web content parental controls powered by Dansguardian. A graphical tool to adjust the parental control settings has also been developed specifically for Ubuntu Christian Edition. These features are truly what sets Ubuntu Christian Edition apart.

Wer eher auf KDE steht, kann christlich-korrekt das Ichthux-Projekt nutzen, das Kubuntu mit der notwendigen Bibelfesten Software ergänzt. Dort findet man auch die christen-kompatiblen Emoticons für Instant-Messaging mit Kopete.

Nur das mit dem Downloaden haben sie noch nicht verstanden. Ich würde ja denken, dass Jesus Bittorrent empfehlen und nutzen würde. Diese Möglichkeit findet man allerdings nicht.

Bei den christlichen Amis weiss man ja nie, was jetzt Satire oder Realität ist. Aber das hier scheint Ernst gemeint zu sein. Wozu Freie Software alles gut sein kann.

Die Bibel bekommt man übrigens hier mit Lego-Steinen erklärt.

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

2 Ergänzungen

Ergänzung an kapeka Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.