Free Games auf Wizards of OS vorstellen?

Kennt sich hier jemand mit Free Games aus und kann das Wissen auch einem Publikum auf der „Show des freien Wissens“ auf der Wizards of OS 4 vorstellen? Hier ist die Anforderung:

Ich organisiere die Show des Freien Wissens (wizards-of-os.org/show), bei der verschiedene Gäste auftreten und dem Publikum – überwiegend Leute, die noch nicht viel mit dem Thema anfangen können – deutlich machen sollen, was das Schöne an Freiem Wissen ist: Freie Software, freie Musik und Filme (Stichwort CC-Lizenzen) und freie Infrastruktur (Freifunk.net).

Sehr gerne hätten wir auch das Thema Games in der Show. Die Idee ist, ein freies Spiel zu präsentieren (Tux Racer / PlanetPenguin Racer, Slune o.ä.), das in der Show erst vorgestellt wird, dann können Zuschauer sich wünschen, was verändert werden soll (nichts sehr Aufwändiges, vielleicht ein neuer Hintergrund oder ähnliches), um das veränderte Spiel am Ende zu präsentieren. Kann sein, dass das nicht geht, oder dass Ihr für einen solchen Zweck eine viel bessere Idee habt – ich bin bei dem Thema zeimlich ahnungslos und brauche Hilfe. Bisher habe ich auf diverse Anfragen keine Antwort bekommen und denke mir, das kann doch nicht so schwer sein ;)

Die Show findet statt am 16. September in der Columbiahalle Berlin, wir hofen auf etwa 600 Zuschauer. Honorar gibt’s leider keins, aber Ruhm und Ehre, freien Eintritt zur gesamten WOS4 und freies Catering.

Bei Interesse bitte Mail an Matthias Spielkamp schicken: m.spielkamp ett wizards-of-os punkt org

Mehr Zeit für kritische Berichterstattung

Ihr kennt es: Zum Jahresende stehen wir traditionell vor einer sehr großen Finanzierungslücke und auch wenn die Planung und Umsetzung unseres Spendenendspurts viel Spaß macht, bindet es doch sehr viele Ressourcen; Ressourcen, die an anderer Stelle für unsere wichtige Arbeit fehlen. Um Euch also weniger mit Spendenaufrufen auf die Nerven zu gehen und mehr Recherchen und Hintergründe bieten zu können, brauchen wir Eure regelmäßige Unterstützung.

Jährlich eine Stunde netzpolitik.org finanzieren

Das Jahr hat 8.760 Stunden. Das sind 8.760 Stunden freier Zugang zu kritischer Berichterstattung und wichtigen Fragestellungen rund um Internet, Gesellschaft und Politik bei netzpolitik.org.

Werde Teil unserer Unterstützungs-Community und finanziere jährlich eine von 8.760 Stunden netzpolitik.org oder eben fünf Minuten im Monat.

Jetzt spenden


Jetzt spenden

3 Ergänzungen

  1. Ich weiss ja nicht ob das jetzt so klar den Vorteil von freien Games hervorhebt. Mods und Total Conversions gibt es (v.a.) auch für closed-source Games…

  2. Hallo Flynn, hallo alle,

    das ist mir schon klar, aber erstens muss es was zu sehen geben, was veranschaulicht, was alles geht – und außerdem bin ich weiterhin für andere Ideen offen. Nur kommt aus der Community bisher nur Schweigen. Also her mit den Vorschlägen!

    Gruß,
    Matthias

  3. Frag doch mal im Forum auf holarse.de nach, dort werdet ihr sicherlich jemanden Finden der aus der Nähe von Berlin kommt und der das machen kann!

    Man könnte z.B auch eine Präsentation über einige der verschiedenen Open Source Spiele Projekte machen, mitlerweile gibts ja zu fast jeden genre etwas einigermasen gutes z.B

    Torcs = Rennspiel,
    Nexuiz 2 = Shooter,
    Planeshift = Online rollen Spiel,
    alienarena = shooter
    tremulous = shooter
    warsow =shooter
    netpanzer =online Taktik
    Planet Pinguin Racer = Nachfolger von Tux Racer
    Orts = 3D Echtzeit Staregie
    Flightgear = Gigantische Flugsimalation mit mehr als 20
    Gigabyte an Geodaten, sehr realistisch!
    Eternal-Lands = 3D MMORPG
    Automaniac = 3D Online Auto Ballerspiel
    Vega Strike = 3D Weltraumshooter mit guter Grafik
    Boson = 3D echtzeistrategie
    Glest = Warc craft 3 cloon mit sehenswerter 3D Grafik

    Viele Spiele wie z.B Nexuiz, Netpanzer werden mitlerweile sogar viel online gespielt teilweise auch von clans

Ergänzung an flynn Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Bitte keine reinen Meinungsbeiträge! Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.