Chronik eines gerade noch verhinderten Hypes

Telepolis beschreibt die berauschenden Möglichkeit von Web 2.0.

1. April 2006
Weil dem Schüler Hartmut Harmsen aus Ülzen langweilig ist, steckt er sich vor laufender Webcam einen Kugelschreiber ins Ohr und lädt das wackelige 15-Sekunden-Video ins Internet.

4. April 2006
Magnus Maak, ein gelangweilter Student aus Hagen macht in seinem Blog einen Link auf dieses Video und setzt ein ;-) dazu. Die Freunde von Magnus Maak verlinken den Link in ihren Blogs und verschicken jede Menge Links auf ihre Linklisten.

6.April 2006
Prominente Blogger in Berlin kommentieren eloquent und ironisch die vielen Links auf Harmsens Video. Der Berliner Rapper IckeNüscht klebt das Video zur Endlosschleife und sampelt einen Soundtrack darüber. Das Ergebnis lädt er mit dem Titel „Richtisch_geil_einen_wegstecken.MP3“ auf MySpace.

Du möchtest mehr kritische Berichterstattung?

Unsere Arbeit bei netzpolitik.org wird fast ausschließlich durch freiwillige Spenden unserer Leserinnen und Leser finanziert. Das ermöglicht uns mit einer Redaktion von derzeit 15 Menschen viele wichtige Themen und Debatten einer digitalen Gesellschaft journalistisch zu bearbeiten. Mit Deiner Unterstützung können wir noch mehr aufklären, viel öfter investigativ recherchieren, mehr Hintergründe liefern - und noch stärker digitale Grundrechte verteidigen!

 

Unterstütze auch Du unsere Arbeit jetzt mit deiner Spende.

4 Ergänzungen

Ergänzung an kobalt Ergänzung abbrechen

Wir freuen uns auf Deine Anmerkungen, Fragen, Korrekturen und inhaltlichen Ergänzungen zum Artikel. Unsere Regeln zur Veröffentlichung von Ergänzungen findest Du unter netzpolitik.org/kommentare. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.