monatliches Archiv:: November 2004

Chaosradio: „Vergütung im Netz“

Morgen, den 01.12.2004, läuft wieder das 98. Chaosradio vom Chaos Computer Club Berlin zum Thema „Verguetung im Netz“ von 22-1 Uhr auf Radio Fritz in Berlin.

LinuxTag startet „Call for Papers“

Der nächste LinuxTag findet vom 22.- 25. Juli 2005 wieder in Karlsruhe statt. Dazu wurde jetzt der „Call for Papers“ gestartet, der bis zum zum 15.

Nachrichtenüberblick 30.11.

ZDNet: Privatkopie.net steigt gegen Microsoft auf die Barrikaden Heise: Informationsfreiheitsgesetz: Die Häkchen sind gemacht Silicon: Neues Konsortium verteidigt die Open-Source-Idee Wired: Battling the Copyright Big Boys Telepolis: Medienaktivismus in der Bewegungflaute FSPA: OpenOffice 1.1.3-KDE steht zum Download bereit Golem: Datenschützer schlägt Alarm wegen Ende des Bankgeheimnis Technology Review: RFID-Technik geht unter der Haut Spiegel: China blockiert Google-News Telepolis: Raubkopierer sind immer noch Verbrecher Berliner Zeitung: Wissen wird wieder teurer Tagesschau: Spots gegen Raubkopien – Abschreckungskampagne, zweiter Teil Tagesschau: Tauschbörsen – „Die Filmindustrie muss sich etwas einfallen lassen“

Neue Spots von „Raubkopierer sind Verbrecher“

Gerade präsentiert die „Hart-aber-gerecht„-Kampagne der deutschen Filmindustrie in Berlin ihre neuen Spots zum Thema „Raubkopierer sind Verbrecher“ und ich vermute mal, dass sie ähnlich „provozierend“ sein werden wie die ersten Spots.

Nachrichtenüberblick 29.11.

Inkl. vergangenes Wochenende: intern.de: Tivo: Interessenskonflikte und Innovation Heise: Gericht erlaubt Kopieren von Handy-Logos Heise: Verbraucherschützer kritisieren Entwurf für neues Urheberrecht Heise: TV-Redaktion brandmarkt Suchdienstbetreiber für mangelnden Jugendschutz Heise: Bürgerrechtler: RFID-Reisepässe für US-Bürger ohne Datenschutz Heise: Forschungsministerium fordert neue Methoden der Technikfolgenabschätzung NY Times: Europe Stalls ContentGuard Deal Wired: Wikipedia Creators Move Into News intern.de: Google ./.

Lycos spammt zurück

Eine schwachsinnige Marketing-Aktion hat sich Lycos Europe ausgedacht: „Make Love not Spam„. Nutzer sollen sich einen Screensaver installieren, der in der Art des S.E.T.I. die Rechenleistung und Bandbreite nutzt, um Spam-Server mit Müll zurück zu fluten.

Privacy & Human Rights 2004

„Privacy International“ und das „Electronic Privacy Information Center“ (EPIC) haben ihren jährlichen globalen Privacy/Datenschutz Report veröffentlicht: „Privacy & Human Rights 2004 – An International Survey of Privacy Laws and Developments„.

Nachrichtenüberblick 26.11.

Golem: Bundestag gemeinsam gegen Softwarepatente Futurezone: Microsoft wirbt mit Firefox-Browser Pro-Linux: Wächst Linux zu schnell? Wired: Technology Over Ideology Telepolis: RFID: Hochkontrollierte Welten? Telepolis: Zapatistenradio im Internet The Register: Social engineering – where the user is the weakest link Silicon: Entscheidung über Sanktionen gegen Microsoft noch vor Weihnachten mp3world: Online-Musik: Die große Ausnahme?

Bilder vom WSIS – Civil Society Meeting

Hier sind noch Bilder vom WSIS – Civil Society Meeting im Rahmen der UN ICT Task Force am vergangenen Samstag in Berlin.: Das Treffen fand im newthinking store statt.

Netzcheckers: Familienministerium startet „Internet für Anfänger“-Portal

Im Rahmen der von Microsoft gesponserten „Jugend ans Netz“-Initiative hat das Familienministerium am Montag „Netzcheckers“ gestartet. (Grandioser Name übrigens, so richtig Jugend-Slang…) Ziel des Portals ist, Jugendlichen den richtigen Umgang mit dem Internet zu erklären.

ICT Policy: A Beginner’s Handbook

The Association of Progressive Communications (APC) hat Ende letzten Jahres zum World Summit on the Information Society das „ICT Policy: A Beginner’s Handbook“ veröffentlicht. Letzte Woche bekam ich endlich die gedruckte englische Fassung mit ca.

Nachrichtenüberblick 25.11.

Ab heute versuche ich mal mehr oder weniger regelmässig einen Überblick und Links zu den vielen Artikeln des Tages rund um Netzpolitik hier zu geben: Spiegel-Online: Microsoft macht Gegner mit Millionen gefügig Heise: EU-Gericht entscheidet im Dezember über Geldbuße für Microsoft Telepolis: Ziviler Ungehorsam im 21.

Magnatune – Creative Commons als Geschäftsstrategie für Indie-Labels

The Inquirer hat den Chef des Magnatune-Labels interviewed: „We discover a record label that isn’t evil„. Das besondere an Magnatune ist, dass es ein Indie-Label ist, welches alle Songs von über 170 Künstlern unter nicht-kommerziellen Creative Commons Lizenzen stellt und das Teil des Geschäftskonzeptes ist.

Freie Software Fernseh-Sendung in Südafrika

Der „South African television channel SABC 2“ bringt ab kommenden Samstag wöchentlich 13 Sendungen über Freie Software und Open Source mit dem Titel „Go_Open„. Die Sendungen sollen sich an ein nicht-technisches Publikum richten und werden um 17:30h Ortszeit ausgestrahlt.

„Die reine Wahrheit: Was Microsoft vor Ihnen verbergen möchte“

Novell kontert mit einem geschickten PR-Schachzug gegen die „Get the Facts„-Kampagne von Microsoft. Auf der Webseite „Die reine Wahrheit: Was Microsoft vor Ihnen verbergen möchte“ bietet Novell viele Gegenargumente und Links zu Studien und Hintergrundinformationen.

„In 20 Jahren wird alles besser – Politik und Spiele“

Das Online-Magazin DemoNews.de hat mich zu Computerspielen, Becksteins Forderungen nach einem Herstellungsverbot für Ego-Shooter und zur Förderung der deutschen Computerspiele-Branche interviewed: „In 20 Jahren wird alles besser – Politik und Spiele„.

BlogPulse Campaign Radar2004

Der Campaign Radar2004 von BlogPulse untersucht die Einflüsse und Auswirkungen von Weblogs auf den US-amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf. Es gibt einige sehr interessante Analyse-Grafiken und viele Auswertungen. „During the fall 2004 Presidential election campaign, BlogPulse mined and analyzed politics-specific data in a variety of ways.

Berichte vom UN ICT Task Force Meeting in Berlin

Freitag und Samstag fand im Auswärtigen Amt in Berlin das „Global Forum“ der UN ICT Task Force statt. Die Diskussionen drehten sich hauptsächlich um die Themen des zweiten Teils des „World Summit on the Information Society“ (WSIS): Die Spielregeln des Internet Governance und Wege zur Finanzierung der Verringerung der Digitalen Spaltung.

„Rip, Mix, Burn, Sue: Technology, Politics, and the Fight to Control Digital Media“

„Rip, Mix, Burn, Sue: Technology, Politics, and the Fight to Control Digital Media“ heisst der Titel eines Vortrages von Ed Felten, Professor an der Princeton University, der u.a.

Developing for the Commons

Aus dem Creative Commons-Weblog: Part of our not-so-secret plan for world domination here at Creative Commons includes encouraging developers to include licensing support right in their application.
Unterstütze unsere Recherchen und Berichterstattung für Grundrechte und ein freies Internet durch eine Spende. Spenden